Review iRobot Braava Jet 240 – Erfahrungen

Ich habe mir den iRobot Jet sofort zum Release gekauft, und denke nun das ich nach mehreren Monaten Nutzung ein Resümee zu dem Wischroboter ziehen kann.

k1600_jet1

Für das Gerät habe ich 199€* bezahlt, was für einen Haushaltsroboter eine kleine Revolution darstellt. Einen richtigen Wischroboter mit Frischwasserzufuhr habe ich in diesem Preissegment noch nicht gesehen.

 Die Lieferumfang umfasst das Gerät, einen Ladeadapter für den Akku, sowie eine Auswahl an Reinigungspads zum Testen.

 Besonders modern ist, dass sich das Gerät per App steuern lässt, in wie weit man das im Detail braucht, muss jeder für sich selber entscheiden. Beim Jet ist die Steuerung per App nicht so tiefgründig, allerdings finde ich es leichter als zig Knöpfe am Gerät zu bedienen. Vor allem als bekennender Bedienungsanleitungs-Hasser. 😉

 Das Gerät selber wird nicht an eine Ladestation/Kabel gehangen, wie man es von anderen Robotern gewohnt ist, sondern man entnimmt den Akku aus dem Gerät und steckt ihn in die Ladevorrichtung ein und hängt diese an die Steckdose.

k1600_jet2

Die Aufladung ist nach ungefähr 3-4 Stunden beendet, was ich als sehr positiv empfinde.

 Mit einer Ladung kommt der iRobot ungefähr eine gute Stunde weit, nutzt man nur die Funktion Staubwischen schafft er knapp 1,5 Stunden.

 Um die Appsteuerung zu nutzen muss man sein Handy mit dem Gerät über Bluetooth verbinden. In der App kann man dem Gerät dann einen Namen geben ;-), Den Ladezustand beobachten, eine Intensivreinigung starten, die Wassermengen je nach verwendeten Reinigungspad ändern und Reinigungspads ordern.

Achtung! Sehr hohe Versandkosten und habe 4 Wochen auf meine Lieferung gewartet :()

 (Zu den Pads werde ich zeitnah einen gesonderten Beitrag schreiben, da ich ein wenig das Gerät überlistet habe ;-))

JET3.jpg

Die Wassermenge zum Nasswischen habe ich in der App auf sehr gering gestellt, teilweise ist es mir jedoch trotzdem etwas zu feucht für die Nutzung auf Laminatböden, dafür fülle ich aktuell gar kein Wasser mehr in den Tank, sondern feuchte lediglich das Reinigungspad.  Für gefliest der Flächen ist es natürlich wunderbar wenn die Böden etwas feuchter gewischt werden, durch die schönen geraden Linien die das Gerät zieht, hinterlässt er auch nach dem Trocknen ein einheitliches Ergebnis.

 Der Ablauf der Räume funktioniert recht logisch, dies sogar ohne Extraorientierungshilfe, die zum Beispiel bei Braava Modellen zu finden ist.

Vor- Nachteile:

+gute Ergebnisse in verwinkelten Bädern usw.

+gründliches Abfahren der Räume

+recht geringe Lautstärke

+günstiger Anschaffungspreis

-laufende Kosten für Pads (siehe dafür meinen anderen Beitrag)

-ohne etwas zu feucht für Laminatböden

Aktueller Preis:

Für den aktuellen Preis und mehr Infos könnt ihr mal bei Amazon* oder Ebay* vorbeischauen.

Ab und zu sind die Geräte auch als Amazon Warehouse-Deal verfügbar, so lässt sich ggfs. noch ein wenig sparen 🙂

 Fazit:

Günstiger Haushaltsroboter den ich durchaus weiterempfehle. Gerade für Leute, die noch keinen Kontakt mit automatisierten Haushaltsgeräten haben, ist dies ein gutes Einstiegsgerät.

Mit kleinen Tricks bekommt man auch die laufenden Kosten auf ein Minimum reduziert.

Das Produkt wurde von mir selbst gekauft, bitte beachtet, dass bei jedem Kosmetik anders wirken kann. Die mit *-Stern gekennzeichneten Wörter enthalten Links zu externen Seiten, beim Klicken öffnet sich ein neues Fenster. Es kann sich teilweise um Affiliate handeln. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s